+49 9281 850 0380
info@maxx-factory.de

welche Möglichkeiten bieten wir im...
Druckverfahren

  • Digitaldruck

    Digitaldruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem das Druckbild direkt von einem Computer in eine Druckmaschine übertragen wird, ohne dass eine statische Druckform benutzt wird. Der Digitaldruck ist für kleinere Auflagenzahlen kostengünstiger als Offsetdruck. Personalisierte Drucke sind wirtschaftlich überhaupt nur im Digitaldruck möglich.

    Offsetdruck

    Offsetdruck (Offset = Versatz) ist ein qualitativ hochwertiges Flachdruckverfahren, bei dem von einer Druckplatte über ein Gummituch als Zwischenträger auf den Bedruckstoff (Papier) indirekt gedruckt wird. Er ist das heute am meisten verbreitete Druckverfahren.

    Siebdruck

    Beim Textilsiebdruck dringt die noch flüssige Farbe in das Material ein und wird durch einen chemischen sowie physikalischen Vorgang gebunden so dass Sie in den Faserzwischenräumen fixiert werden kann. Hierfür wird die Farbe mit Hilfe einer Rakel durch die farbdurchlässigen Stellen der Siebe (Schablonen) direkt auf das Materiall gedruckt. Beim mehrfarbigen Textilsiebdruck werden die einzelnen Farben nacheinander gedruckt. (Schichtsystem) Die Endfixierung bzw. die Aushärtung der Direktdruckfarbe geschieht durch Wärmeeinwirkung im so genannten Trockenkanal.

    Siebdrucktransfer

    Bei diesem Veredelungsverfahren wird die Druckfarbe nicht direkt auf das Textil, sondern zunächst auf einem Transferbogen aufgebracht und mit einer transparenten Schicht aus wärmeempfindlichem Kleber unterlegt. Letztendlich wird das Logo mittels Hitzetransfer auf das gewünschte Produkt übertragen

    Flocktransfer

    Dieses Druckverfahren verleiht dem Produkt ein äußerst edles Aussehen, durch seine samtige Oberfläche. Das Motiv wird mit Hilfe eines Vektorprogrammes von einem Schneideplotter auf Kontur geplottet. Nach diesem Vorgang wird das Motiv mittels einem Kalpel entgittert, d.h. die nicht zu verwendenden Teile des Folienschnittes werden hierbei entfernt. Anschließend wird das Motiv mittels Hitzetransfer, ähnlich wie beim Siebdrucktransfer, auf das Produkt übertragen.

    Stick

    Die Bestickung ist wohl eine der edelsten Formen der Motivanbringung. Gerade beim Wollfilz verleiht der Stick ein, durch seine hohe Qualität, mehr als exklusives Aussehen!

    Sublimationsdruck

    Der Sublimationsdruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem der Farbstoff in den Trägerstoff eingedampft (sublimiert) wird. Dafür werden Transferpapiere und -folien sowie Spezialtinten verwendet. Es wird zunächst eine Spezialfolie mit der Sublimationstinte (seitenverkehrt) bedruckt und dann mittels Transferpresse auf das Trägermaterial übertragen. Vorteil beim Sublimationsdruck ist, dass sich das Material in Fotoqualität bedrucken läßt. Nach dem Übertrag auf das zu bedruckende Material spürt man beim Sublimationsdruck keinen Farbauftrag, da die Tinte vollständig in das Material eindampft.

    Strass

    Strass bezeichnet kleine Glassteine, welche seit dem 18. Jahrhundert als Imitation von Diamanten verwendet werden. Strass gleicht, in Glanz und Farbstreuung, annähernd einem Diamanten, ohne aber deren Lichtbrechungsindex oder Ritzhärte zu besitzen. Eine Weiterentwicklung von Strasssteinen sind Hot-Glue-Strasssteine. Diese sind auf der Rückseite mit einem Thermokleber versehen, welcher sich bei ca. 120°C verflüssigt und sich mit dem Trägerstoff verbindet. Verleihen Sie Ihrem Produkt einen mehr als exklusiven Charakter.

    Weblabel

    Frech, witzig und grenzenlos vielfältig. Das kleine Weblabel, welches Ihre Marke oder Motiv dezent auf dem Wollfilzprodukt zur Geltung bringt. In Highresolution, individuell in Form und Farbe.

    Blindprägung

    Durch eine Blindprägung erhält das Material eine ganz besondere und edle Note. Die Prägung ist eine hochwertig anmutende Alternative zum Druck oder Stick. Bei diesem Verfahren wird von Ihrem Logo ein Klischee erstellt, mit welchem die Prägung auf das gewünschte Produkt, durch Druck und Hitze, dauerhaft in das Material geprägt wird.